Über das Spiel

Krinya ist ein automatisches, kostenloses Browserspiel. Es besteht aus drei Hauptaspekten:
  1. Lies die Geschichte mit dir selbst als Hauptperson. Um die nächsten Abschnitte zu lesen, muss du manchmal Teile aus der Geschichte nachstellen, zum Beispiel durch Minispiele.
  2. Du sammelst Fotos und Namen von potenziellen Opfern, die du vor hast umzubringen. Als Sammler erhälst du dadurch Fähigkeiten, die sich auch teilweise im Spiel anwenden lassen.
  3. Gleich zu Beginn erhälst du einen Begleiter, was ein monsterartiges Wesen ist. Du musst dich darum kümmern und es trainieren, um an seltene Items zu kommen.
Dich erwartet eine tolle kleine Community und jede Menge Spielspaß. Wenn du interessiert bist, dann lies doch die Einleitung und melde dich an!

Die Story

Mystery ⬢⬢⬢⬢⬢
Thriller ⬢⬢⬢⬡⬡
Psycho ⬢⬢⬡⬡⬡
Romanze ⬡⬡⬡⬡⬡
Fantasy ⬢⬢⬡⬡⬡
Abenteuer ⬢⬡⬡⬡⬡

Screenshots

Spiele viele verschiedene Minispiele Gestalte deinen Avatar nach deinen Wünschen mit einer großen Auswahl an Individualisierungsmöglichkeiten Männer haben ihren eigenen Avatar, dir stehen verschiedene Designs zur Auswahl und du kannst mit anderen Usern interagieren, indem du ihnen zum Beispiel Sticker schickst.



Geschichte

16. August 2011 - 2014

Krinya hat eine lange Geschichte hinter sich.
Am 16. August 2011 ging die Seite online, damals noch unter dem Namen Red Blood. Es war eine ziemlich spontane Entscheidung und eigentlich war die Seite so unfertig, wie sie nur sein konnte. Aber die Idee war interessant.
Das Layout war sehr einfach, aber für Riyuris damalige Kenntnisse überragend. Es wurde komplett in Paint gemacht. Navigation und Content waren lediglich Textfelder, die von Oyla gefüllt wurden.

Screenshot der alten Startseite. Das Layout ist orange, sieht nach Paint und völlig veraltet aus. Screenshot aus der alten Bibliothek. Bild und Text sind ähnlich geblieben.

2015

Anfang 2015 bis etwa September war Riyuri sehr viel als Spielleiter auf Talma unterwegs. Durch den Kontakt zu Shiny und Luke begann das Interesse am richtigen Programmieren. HTML und CSS kannte Riyuri schon, aber PHP war Neuland. Zum 31.01.2016 wurde der Betrieb von Oyla eingestellt, der Hinweis kam am 15. September 2015. Kurzerhand zog Red Blood weiter - umbenannt in Music of Death. Riyuri nahm das zum Anlass, um PHP zu lernen und Red Blood als automatisches Spiel neu aufzubauen.

Auf der Grafik ist ein Mädchen mit Kopfhörern abgebildet. Daneben steht "Red Blood zieht weiter. Unter dem neuen Namen Music of Death. Als automatisches Browserspiel!"

2016-2018

Von da an befand sich Music of Death in Bearbeitung. Riyuri lernte PHP und gab ihr Bestes beim Programmieren. Im Laufe der Zeit schlossen sich weitere Mädchen dem Team an. Emily pixelte viele Dinge und ist auch heute noch Pixlerin bei Krinya. Lunaris und Nynavea erfanden Fähigkeiten.
Irgendwann stieß Riyuri an die Grenzen ihrer PHP-Kenntnisse. Sie überlegte ein Framework zu benutzen, doch hatte keinen Spaß am Lernen eines solchen. Durch das neu begonnene Studium hatte sie zudem kaum noch Freizeit. Langsam aber stetig kam das Projekt zum Stillstand.

Screenshot der On-Hiatus-Website. Links sind zwei Mädchen mit Flügeln abgebildet, auf der rechten Seite befindet sich ein Textfeld mit Updates und Informationen.

2019

Anfang des Jahres 2019 entschied sie sich dazu, die Seite wiederaufleben zu lassen. Nachdem sie sich sicher war, das Projekt nicht wieder aufzugeben, schrieb sie am 14. Januar die alten Teammitglieder an. Emily und Lunaris meldeten sich zurück, zweitere verließ das Team bald wieder.

Screenshot der neuen Website, die der jetzigen sehr ähnlich sieht. Auf dem Header steht noch "Music of Death".

Ende 2020

Nach mehreren Monaten intensiver Arbeit ist Music of Death bereit, in die Beta-Phase zu gehen. Vorher wird es noch in Krinya umbenannt.

Auf dem Screenshot steht jetzt Krinya und ein Bild von der Rattenechse Rarep, das Maskottchen, ist auf der Startseite.

11.01.2021

Krinya geht offiziell für alle online.